Wir haben für die Pfarrei Schwarzenfeld www.pfarrei-schwarzenfeld.de, inzwischen Pfarreiengemeinschaft Schwarzenfeld-Stulln, ehrenamtlich die Erstellung der Website übernommen und unterstützen das Redaktionsteam bei den laufenden Aktualisierungen. Unsere Website ist seit Juli 2015 online.
Eine Website für eine größere Pfarreiengemeinschaft kann eine beachtliche Komplexität aufweisen. Diese Website umfasst inzwischen mehr als 70 Artikel mit mehreren hundert Uploads (Fotos und pdf-Dateien), differenzierte Berechtigungsstufen für Redakteure und weitere spezifische Funktionsmerkmale.

Alle Inhalte dieser Seite
zu 1) Aufbau und Funktionen der Website der Pfarreiengemeinschaft Schwarzenfeld-Stulln
zu 2) Mein Youtube-Kanal – Übersicht aller meiner Videos
zu 3) Handbücher
zu 4) Spezifische Hinweise zu Websites von Pfarreien
zu 5) Erweiterte Funktionen der Website gegenüber Standard-WordPress

Die Entwicklung ist noch immer sehr interessant und zeigt immer wieder neue Möglichkeiten auf, die Website für die Besucher interessant und informativ zu gestalten. Wir würden uns freuen, wenn unsere Website auch für Ihre Pfarrei interessante Anregungen bietet. Mit der Methode „best practice“ haben wir viele Websites von Pfarreien und kirchlichen Einrichtungen angesehen und sehr wertvolle Anregungen erhalten.

1) Video Aufbau und Funktionen der Website der Pfarreiengemeinschaft Schwarzenfeld-Stulln

zum Seitenanfang

Den Aufbau und die Funktionen von http://www.pfarrei-schwarzenfeld.de stelle ich in nachfolgendem Youtube-Video vor. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie sich 9 Minuten Zeit nehmen und kurz reinschauen!
Video Besucher1: WordPress – Funktionen der Website Pfarrei Schwarzenfeld Pfarreienhomepage

oder direkt in Youtube hier: https://www.youtube.com/watch?v=Kr0WR__yEhw 

2) Mein Youtube-Kanal – Übersicht aller meiner Videos hier…

zum Seitenanfang

Folgende Videos stehen aktuell zur Verfügung:
Für Besucher:
Funktionen, Nutzungsmöglichkeiten

 

Für Redakteure: Funktionen, Anleitungen, Einführung in redaktionelle Aufgaben

In Vorbereitung:

  • Video : WordPress-Redakteure – Bildbearbeitung – Aufbereitung von Fotos, Fotogalerien und Slideshows für Websites
  • Video : WordPress-Redakteure – Fotos, Fotogalerien und Slideshows in Beiträge einfügen

 

3) Handbücher

zum Seitenanfang

Handbuch WordPress Homepage erstellen – für Gastredakteure der Pfarrei Schwarzenfeld-Stulln -Auszug

intern: Handbuch „Termine in den Pfarrkalender- Googlekalender – einpflegen“

4) Spezifische Hinweise zu Websites von Pfarreien

zum Seitenanfang

Die Entwicklung einer Website sollte niemals abgeschlossen sein. Gerade für Pfarreien bedeutet die Gestaltung und Pflege der Homepage eine zusätzliche Belastung. Den Pfarrern sind heute viele zusätzlichen Aufgaben übertragen, oft sind Pfarrgemeinschaften zu organisieren und zusammenzuführen, neue Strukturen sind zu gestalten. Die Inhalte der Website sind mit vielen Partnern zu organisieren, hierzu zählen insbesondere die Leitungen der oft angeschlossenen Kindergärten, die MitarbeiterInnen in den Pfarrbüros und den verschiedensten, oft ehrenamtlichen Diensten und Gremien. Für die Realisierung einer neuen Website sind ein beachtlicher zeitlicher Aufwand und die Einbindung der verschiedenen Schnittstellen zu berücksichtigen, ein Sachausschuss kann hilfreich sein.

Die Website wurde mit WordPress eingerichtet. WordPress ist weltweit das meist eingesetzte Content Management System (CMS) und das führende Blogsystem. Gerade die Blogfunktionalität ist für Pfarreien sehr vorteilhaft. WordPress bietet für Pfarreien wesentliche Merkmale:

  • Mit einem CMS-System kann die Pflege der Website, also die Eingabe der Texte und deren komplette Gestaltung auf das Sekretariat oder andere „Redakteure“ übertragen werden, es sind lediglich gewöhnliche EDV-Kenntnisse erforderlich, vergleichbar mit MS-Word. CMS-Systeme sind grundsätzlich Onlinesysteme, sie bieten so alle Vorteile eines Cloudsystems, alle Redakteure arbeiten mit definierbaren Zugriffsrechten über den Internetbrowser immer am aktuellsten Stand, es sind keine lokalen Installationen und Daten erforderlich. In der Wirtschaft sind CMS-Systeme heute Standard.
  • Ein Blogsystem bietet die Möglichkeit, die Startseite besonders informativ zu gestalten. Der Besucher sieht bereits auf der ersten Seite die neuesten Aktualisierungen. Erste Abschnitte (Blog) der Beiträge werden automatisiert und chronologisch abwärts sortiert eingefügt und laden so nach einer kurzen Info und zum “Weiterlesen…” ein. Stammbesucher erfahren schnell, welche Beiträge seit ihrem letzten Besuch ergänzt oder aktualisiert wurden.
  • Blogsysteme ermöglichen klassische Artikel mit fester Menüzuordnung, zusätzlich aber auch „echte Blogeinträge“, das sind aktuelle Beiträge, die lediglich für eine bestimmte Zeit bedeutsam sind, wie Nachrichten, aktuelle Hinweise, …  – Nach Ablauf der Aktualität kann der Blog einem „Blog-Archiv“ zugeordnet werden.
  • WordPress bietet standardmäßig eine Suchefunktion nach Googlestandard
  • Die einschlägige Fachpresse stellt für WordPress besonders heraus:
    die vergleichsweise leichte Erlernbarkeit von WordPress gegenüber alternativen CMS-Systemen. WordPress verfügt aufgrund der Marktführerschaft über ein unvergleichbar umfangreiches, ausgereiftes und in kurzen Abständen upgedatetes Angebot von Zusatzsoftware (Plugins), ein großes Angebot an Dienstleistungsanbietern für spezifische Erweiterungen und sehr umfassende Hilfen in Foren, auch deutschsprachig.

Anforderungen an Mitarbeiter und Redakteure
Bereits nach wenigen Stunden können die Redakteure, meist Mitarbeiterinnen der Kirchenverwaltung oder Unterstützer der Pfarreien, mit der Eingabe neuer Beiträge und deren Aktualisierung beginnen. Den Redakteuren wurde in unserer Pfarrei ein spezifisches Handbuch bereitgestellt, mit dem eine weitgehend eigenständige Einarbeitung möglich ist. Das Handbuch haben wir Ihnen in Auszügen auf dieser Seite angefügt.

Verfügt Ihre Pfarrei über erfahrene Webadministratoren?
Sofern eine Pfarrei über Unterstützer mit administrativen Kenntnissen in ihren eigenen Reihen verfügt, ist dies ein sehr großer Vorteil.
Diese Administratoren sind besonders wertvoll für
– die Betreuung der Redakteure vor Ort,
– die Übernahme komplexer Aufgaben, wie die Bildbearbeitung für Fotogalerien und deren Einstellung sowie weitere Aufgaben. Für gewöhnliche EDV-Anwender sind diese detaillierten Kenntnisse meist nicht vorhanden.

Die Pflege der Website lässt sich auf mehrere Redakteure verteilen, die sich auch gegenseitig vertreten können. Es kann sinnvoll sein, für einzelne Themenbereiche (Kategorien), begrenzte Redaktionsberechtigungen einzurichten. Systembetreuer der Website haben erweiterte Rechte und können das Menü und die Sidebar rechts eigenständig anpassen sowie Sicherungen durchführen (Daten exportieren und importieren).

Interne Bereiche
Dieses Websitekonzept bietet die Möglichkeit, interne Bereiche und optional eine Cloud einzurichten, in der Dateien MS-Office-kompatibel gelesen und online bearbeitet werden können. Ebenso kann der Pfarrkalender für Beauftragte von Gruppen und Vereinen zur eigenständigen Pflege persönlich freigegeben werden. Die Freigabe an weitere Personen verstärkt die Nutzung der Website erheblich!

Für Besucher der Website wurden Hinweise zur Website aufgenommen
  www.pfarrei-schwarzenfeld.de/hinweise-zur-website .

Facebook und Facebook-Fanpage
Ein eigener Facebookaccount der Pfarrei ist sehr interessant und kann in die Website integriert werden. Facebook bietet den großen Vorteil, dass es aktiv als „Freunde“ registrierte Interessenten über alle Neuerungen informiert – „neue Nachrichten Ihrer Pfarrei … vorhanden“. Dies ist ein wesentlicher Unterschied zur Homepage, welche passiv auf ihre Besucher wartet. Facebook erfordert allerdings erheblichen zusätzlichen Pflegeaufwand.
Eine Fanpage – ist eine Website bei Facebook und bietet erweiterte Möglichkeiten und die Gelegenheit einer erweiterten „gefällt mir-Bekundung“.
Beispiele Facebook und Fanpage: 
https://de-de.facebook.com/Bistum.Regensburg
https://de-de.facebook.com/pages/Pfarrei-Herz-Jesu-Teublitz/445898128824488
und https://www.facebook.com/pages/Pfarrei-StColoman-Regensburg/587778491338780

Design
Diese Website wurde mit einem Banner (Titelbild im Kopf jeder Seite) und mit horizontalen Drop-Down-Menü gestaltet. Dieser platzsparende Aufbau und die auf Smartphones abgestimmte responsive Menütechnik ist heute besonders wichtig, da bereits mehr als 60% der Besucher über Smartphones kommen. Angesichts zunehmender Informationsdichte wird dieser Aufbau von großen Anbietern wie www.focus.de  www.ard.de www.heute.de zunehmend eingesetzt. Alternative können auch andere Designs mit seitlichem Menü und Banner realisiert werden.

Zeitaufwand für die Bereitstellung einer Pfarreihomepage mit weitgehend ähnlichem Design wie www.Pfarreien-Schwarzenfeld-Stulln.de
Eine vorhandene Pfarreihomepage kann in 3-4 Wochen umgestellt werden.

Testzugang für Gastredakteure
Für beauftragte „Homepageentwickler“ der Pfarreien ist es möglich, einen Zugang für Gastredakteure anzubieten, diese können freigegebene Homepageseiten ändern, Bilder einfügen und formatieren. Ebenso können neue Beiträge für die Kategorie „Gastredakteur“ erstellt werden. Die Zugangsdaten können Sie über ein Mail mit Ihrer vollständigen Adresse und TelefonNr anfordern, Mail an josef.bierler@outlook.de

5) Erweiterte Funktionen der Website gegenüber Standard-WordPress

zum Seitenanfang

Standard-WordPress wurde für die Website der Pfarreiengemeinschaft Schwarzenfeld-Stulln um mehrere sehr wertvolle Erweiterungen ergänzt.

  • Theme Divi von ElegantThemes.com, das meist bestbewertete Premiumtheme,
    mit Lifetime -Update
  • professionelle, Lizenzsoftware für Bildergalerien und Slider
  • Suchmaschinenoptimierung
  • Besucherstatistik – unter Wahrung Ihrer Privatsphäre als Besucher.
    Aus diesem Grund verzichten wir auf detaillierte Besucheranalysen und auf die Integrationen von Social-Media-Diensten in einer Weise bei der Cookies auf Besucher-PCs gespeichert werden und hierbei generierte Daten an diese Dienste melden.
  • Spamschutz und weitere Schutzmaßnahmen
  • automatische Backups
  • regelmäßige Updates fü WorpdPress, Theme und zusätzlich eingesetzte Tools als Sicherheitsupgrade und zur Nutzung funktioneller Neuerungen
  • differenzierte Rechtedefinition für Redakteure
  • verweiste Links melden
  • Redaktionstool für Gastreakteure und unterstützende Redakteure
    – aktualisieren von Beiträgen im Entwurf
  • Menüanpassung für Redakteure mit unterschiedlichen Aufgaben
  • verbesserte Ablageorganisation durch Ordnerstruktur für Fotos, pdf-Dateien und andere
  • automatische Icon-Ergänzung für Links wie pdf-Icon
  • Tools für Fotogalerie und Slideshow
  • E-Mailbenachrichtigung an Redakteure bei zur Revision anstehender Entwürfe von Gastredakteuren

Sollte für Sie ein Neuaufbau Ihrer Website anstehen, würden wir uns freuen, wenn Sie aus unserem Konzept interessante Anregungen erhalten haben. Gerne stehe ich Ihnen als technischer Ansprechpartnern für weitere Auskünfte zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Josef Bierler

zum Seitenanfang